Uganda / Südsudan

Sudan/Emirate 2008


» Glitzerwelt



» die Wüste blüht



[Juba im Südsudan]
oben













Über Addis Abbeba, Entebbe, Kampala nach Juba

Diesmal geht es um die Präsentation eines Konzeptes zur Trinkwasserverorgung mit Containeranlagen.

Das war der Blick aus meinem Zimmer in Kampala.


Südsudan
Ein langer Traum geht in Erfüllung. Ein für mich jahrzehntelang unerreichbarer Fleck auf dieser Erde wird mein Reiseziel.


 Los gehts in Dubai. Die verstopften Straßen werden bald durch eine Hochbahn entlastet, deren Stelzen schon die Stadt verschönern.


 Zwischenlandung in Addis Abeba. Mein erster Blick auf  Äthiopien.


 Weiter nach Uganda zum Ufer des Viktoriasees.


 Landung in Entebbe - der Flughafen ist auf einer  Halbinsel im Viktoriasee. 30 km von der Hauptstadt Kampala entfernt. Direkt auf dem Äquator. 


 Viele Autos - viele Tankstellen. Die Straßen Kampalas sind zum Berufsverkehr heillos verstopft.


 Nile Spezial - endlich wieder ein Schluck Bier.


 Die Lufthoheit über Kampala  haben die Marabus. Sie sausen im Tiefflug quer durch die Stadt. 


AIDS ist ein Thema - wie überall. Aber hier wird etwas getan.


Ein Ananastransport


Ein kühles Bier bei der Vorbereitung einer Trinkwasserpräsentation. Luxus.


Mobiltelefon auf afrikanisch.


Die Regenzeit kündigt sich an


Straßenszene in Kampala bei wenig Verkehr am späten Vormittag. Im Berufsverkehr geht hier nichts mehr.


Idylle am Stadtrand


Aber die Straßen sind schom im Vormarsch.


Alles grünt - die Regenzeit hat begonnen.


Auch das ist Kampala - die Stadt wächst über die Hügel.


Neue Häuser im Wildbananenwald


Farbe am Wegrand


Kuhweide mitten in Kampala


Schuljunge


Romantischer Ausblick zum Abschied aus Kampala


Es geht immer dem Nil entlang 


Der Nil wälzt sich nach Norden


Stromschnellen im Norden Ugandas


gewaltige Wassermassen


Mitten in Afrika



Der erste Blick auf Juba.



Berge in der Ferne


Norddeutscher Milchlaster in neuer Heimat


Kriegsreste im Industriegebiet.


Am Hafen in Juba


Nagelneue Hafenanlagen - aber nicht viel los


Fischer am Nil


Das Container-Hotel. Es gibt auch Zelte. Regen kündigt sich an. Wenn die Sonne scheint ist es in den Baracken unerträglich heiß. Einzige Rettung: Klimaanlage.


Sonnenuntergang


Die Brücke wird gerade saniert und ist Einbahnstraße und nur für Fahrzeuge unter 10 Tonnen.


Am Nilufer gib es noch viele alte riesige Bäume


Alte LKW aus Germany - Autos fast ausnahmslos aus Japan und Korea.


Blick vom Hotelgarten auf den Nil


Der Sonnenaufgang


Herrliche Morgenstimmungen.


Mein Biergarten unter Mangobäumen. Das Strohdach hat mich vor ernsthaften Verletzungen durch herunterkrachende Mangos bewahrt.


nochmal der Blick zum Nil


Die Wasserversorgung war ja das Thema meiner Reise


Es lebe die Gemütlichkeit


Eine Straßenszene in Juba. 2 Teerstraßen gibt es - der Rest ist Lehmpiste.


Besuch bei der Arbeit im Biergarten.


Wer sagt dass Gottesanbeterinnen keine Mails lesen....


Nach 5 Nächten und vielen Präsentationen zur Trinkwasserbehandlung und 3 Regenschauern und einigen Streifzügen durch die Stadt geht's wieder den Nil aufwärts nach Uganda


Der Nil hat viele Gesichter


am Ufer des Viktoriasees



Der Flughafen Entebbe. Über die Hälfte der Flüge trägt das UN-Kürzel.


Zurück in Uganda


Die Straßen sind bunt


Parkhaus ?


An der Straße von Entebbe nach Kampala


Die Marabus brüten...


...tatsächlich mitten in Kampala


Der Himmel über Kampala gehört den Marabus und Handynetzen


sehr abwechslungsreiches Straßenbild


Einzige Chance im Verkehrschaos - Motorradtaxi (bitte zählt die Passagiere)


Entebbe - der Rückflug


letzter Blick zum Viktoriasee mit dem Flughafen


Ufer bei Kampala


dann wieder kurz der Blick zum Nil


über den Turkana See nach Äthiopien


Felder bei Addis


eine Kulturlandschaft


das Hochland von Äthiopien


Stimmung über Addis bei der Landung


Blick auf Addis Abeba


Auch hier: Bauboom


Der Flughafen.


1 Stunde Zwischenaufenthalt im Flugzeug


mit Sonnenuntergang inklusive


ab hier Nachtflug zurück nach Dubai





oben





» es geht weiter 2009 (UAE)











home     oben   zurück zum Inhalt